Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Sanum-Therpie basiert auf den Forschungsarbeiten des bedeutenden Mikrobiologen Professor Dr. Günther Enderlein (1872 - 1962). Er beschreibt in seinem Werk, wie sich Mikroorganismen nach bestimmten Voraussetzungen in verschiedenen Entwicklungsstadien und Formen von kleinsten Stufen bis grossen, vielkernigen, hochentwickelten Stadien (z.B. Bakterien, Pilze) manifestieren können. Pleomorphismus wird das Vorhandensein verschiedener Formen ein und desselben Mikroorganismus genannt.  Während dieser Entwicklung wechselt der ursprüngliche Symbiont in ein parasitäres und damit in ein krankhaftes Stadium.  Diese Aufwärtsentwicklung wird u.a. durch falsche Ernährung mitverursacht. Krankheiten wie Gefässveränderungen, pathologische Gerinnungsvorgänge, Arthritis, Diabetes, Gicht und Rheumatismus können diesem Vorgang zugeordnet werden.

Damit standen Enderlein und sein Vorgänger Bechamp diametral zur herrschenden Lehrmeinung, welche auf den Arbeiten des berühmten Forschers Pasteur basieren.

Aus der Erkenntnis der Wandelbarkeit der Formen entwickelte Enderlein die Isopathische Therapie mit spezifischen biologischen Heilmitteln, den isopathischen SANUM-Präparaten. Diese unterstützen die Rückwärtsentwicklung pathogener Formen in apathogene Stadien.

Als Grundlage für die Diagnostik eignet sich die Dunkelfeldmikroskopie, welche auch für Enderlein das Forschungsmittel von grosser Bedeutung war.

Praxiszeiten

Unsere Praxis ist wie folgt geöffnet:

Montag                                    13:00 bis 20:00

Dienstag bis Donnerstags    08:00 bis 12:00

                                                  14:00 bis 18:00

Freitag und Samstag              geschlossen

Startseite

 

Anmeldung

 

Gerne nehmen wir Ihre Anmeldung während den Praxiszeiten unter der Nummer 033 221 88 01 telefonisch oder per Email auf dem Kontaktformular entgegen.

Startseite